FAQ – Häufig gestellte Fragen

Für Arbeitgeber

Unsere Versicherungen für Unternehmen sind ähnlich wie die für Privatpersonen.

Das Basispaket:

  • eine Rentenversicherung,
  • eine Gesundheitspflege-, Arbeitsunfähigkeits-, Invaliditäts- und Mutterschaftsversicherung, und
  • eine aufgeschobene Gesundheitspflegeversicherung

Zusätzliche Versicherungen:

Sie schließen einen kollektiven Vertrag mit der Überseeischen Sozialen Sicherheit ab. Darin legen Sie fest, ob Sie nur das Basispaket oder ggf. auch zusätzliche Versicherungen anbieten. Es ist auch möglich, nur eine(n) ArbeitnehmerIn zu versichern.

Die Höhe des Beitrags bestimmen Sie weitgehend selbst.

Für das Basispaket zahlen Sie monatlich einen Betrag zwischen und Euro ein. Die Höhe des Betrags bestimmt die Höhe der Rente Ihres Arbeitnehmers bzw. Ihrer Arbeitsnehmerin. Verwenden Sie unser Simulationstool, um zu erfahren, welcher Beitrag welche Rente ergibt.

Der Beitrag verteilt sich wie folgt:

  • 70 % für die Finanzierung der Ruhestands- und Hinterbliebenenrente nach dem Prinzip der individuellen Eigenkapitalisierung.
  • 20,5 % für die Finanzierung von Solidaritätsleistungen wie die Indexierung.
  • 6,9 % für die Finanzierung der aufgeschobenen Gesundheitspflegeversicherung.
  • 2,6 % für die Finanzierung der Kranken- und Invalidenversicherung.

Über die Beiträge

Nein. Der Beitrag ist ebenso wie die Rente an den Index gebunden. Er ist also von den Lebenshaltungskosten abhängig. Der Zeitpunkt der Änderung ist daher nicht vorhersehbar. In den letzten Jahren wurde er ungefähr alle anderthalb Jahre angepasst.

Beiträge für zusätzliche Versicherungsverträge sind nie steuerlich absetzbar.

Aber: Haben Sie Ihren Wohnsitz in Belgien behalten, zahlen Sie dort Ihre Steuern und sind Sie individuell der Überseeischen Sozialen Sicherheit angeschlossen? In diesem Fall können Sie Ihre Beiträge von Ihrem steuerpflichtigen Einkommen absetzen. Die Überseeische Soziale Sicherheit stellt Ihnen hierfür auf Anfrage eine Bescheinigung aus. Die endgültige Entscheidung über die Abzugsfähigkeit Ihrer Beiträge liegt bei Ihrem Finanzamt. Wenden Sie sich daher an Ihr örtliches Finanzamt, um eine endgültige Antwort zu erhalten.

Meine Rente

Die Höhe Ihrer Ruhestandsrente richtet sich nach:

  • der Höhe Ihres Beitrags,
  • der Anzahl der Jahre, in denen Sie Beiträge gezahlt haben,
  • dem Alter, in dem Sie angefangen haben, Ihre Beiträge zu zahlen,
  • dem Alter, in dem Sie in die Rente gehen.

Verwenden Sie unseren Simulator, um zu erfahren, welcher Beitrag welche Rente ergibt.

Mit 65 Jahren.

Sie können ab dem 60. Lebensjahr auch vorzeitig in den Ruhestand treten, die Rente wird dann jedoch proportional gekürzt.

Mehr zur Ruhestandsrente der Überseeischen Sozialen Sicherheit

Die Hinterbliebenenrente richtet sich nach der Höhe der Rente Ihres verstorbenen Ehepartners bzw. Ihrer verstorbenen Ehepartnerin. Dies hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich des Altersunterschieds zwischen den EhepartnernInnen.

Mehr über die Hinterbliebenenrente der Überseeischen Sozialen Sicherheit

Mutterschaft und Vaterschaft

Nein. Das Vaterschafts- oder Adoptionsurlaubssystem wurde in das belgische Krankenversicherungssystem aufgenommen, gilt jedoch nicht für die Überseeische Soziale Sicherheit.

Der Mutterschaftsurlaub der Überseeischen Sozialen Sicherheit kann für 15 Wochen gewährt werden: 7 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt.

In der belgischen Krankenversicherung sind Sie grundsätzlich verpflichtet, Ihre pränatale Ruhezeit ab dem 7. Tag vor Ihrem voraussichtlichen Entbindungstermin zu nehmen. Diese Verpflichtung gilt nicht für die Überseeische Soziale Sicherheit.

Zusätzliche Versicherungen

Die Kranken- und Invalidenversicherung gibt Ihnen das Recht auf eine Leistung, sobald Sie arbeitsunfähig werden. Mit dem zusätzlichen Versicherungsvertrag Unfälle außerhalb des Dienstes erhalten Sie auch ein Tagegeld ab dem 31. Arbeitsunfähigkeitstag.

Die Kranken- und Invalidenversicherung erstattet die Kosten für Gesundheitspflege entsprechend den LIKIV-Tarifen. Mit dem zusätzlichen Versicherungsvertrag Unfälle außerhalb des Dienstes werden die Kosten in voller Höhe erstattet, ebenso wie die Transport- und Repatriierungskosten infolge Ihres Unfalls. Darüber hinaus wird eine Entschädigung bei bleibender Arbeitsunfähigkeit und im Todesfall eine Teilnahme an den Bestattungskosten und eine jährliche Rente für die Begünstigten gewährt.

In diesen Ländern sind Sie durch die Überseeische Soziale Sicherheit geschützt:

  1. Afghanistan
  2. Südafrika
  3. Albanien
  4. Algerien
  5. Andorra
  6. Angola
  7. Antigua und Barbuda
  8. Saudi-Arabien
  9. Argentinien
  10. Armenien
  11. Australien
  12. Aserbaidschan
  13. Bahamas
  14. Bahrain
  15. Bangladesch
  16. Barbados
  17. Belize
  18. Benin
  19. Bhutan
  20. Belarus
  21. Burma
  22. Bolivien
  23. Bosnien und Herzegowina
  24. Botswana
  25. Brasilien
  26. Brunei
  27. Burkina Faso
  28. Burundi
  29. Kambodscha
  30. Kamerun
  31. Kanada
  32. Kap Verde
  33. Zentralafrikanische Republik
  34. Chile
  35. China
  36. Kolumbien
  37. Komoren
  38. Republik Kongo
  39. Demokratische Republik Kongo
  40. Cookinseln
  41. Nordkorea
  42. Südkorea
  43. Costa Rica
  44. Elfenbeinküste
  45. Kuba
  46. Dschibuti
  47. Dominikanische Republik
  48. Dominica
  49. Ägypten
  50. Vereinigte Arabische Emirate
  51. Ecuador
  52. Eritrea
  53. Vereinigte Staaten
  54. Äthiopien
  55. Fidschi
  56. Gabun
  57. Gambia
  58. Georgia
  59. Ghana
  60. Granada
  61. Guatemala
  62. Guinea
  63. Guinea-Bissau
  64. Äquatorialguinea
  65. Guyana
  66. Haiti
  67. Honduras
  68. Indien
  69. Indonesien
  70. Irak
  71. Iran
  72. Israel
  73. Jamaika
  74. Japan
  75. Jordanien
  76. Kasachstan
  77. Kenia
  78. Kirgisistan
  79. Kiribati
  80. Kuwait
  81. Laos
  82. Lesotho
  83. Libanon
  84. Liberia
  85. Libyen
  86. Nordmakedonien
  87. Madagaskar
  88. Malaysia
  89. Malawi
  90. Malediven
  91. Mali
  92. Marokko
  93. Marshallinseln
  94. Mauritius
  95. Mauretanien
  96. Mexiko
  97. Mikronesien
  98. Moldawien
  99. Monaco
  100. Mongolei
  101. Montenegro
  102. Mosambik
  103. Namibia
  104. Nauru
  105. Nepal
  106. Nicaragua
  107. Niger
  108. Nigeria
  109. Niue
  110. Neuseeland
  111. Oman
  112. Uganda
  113. Usbekistan
  114. Pakistan
  115. Palau
  116. Palästina
  117. Panama
  118. Papua-Neuguinea
  119. Paraguay
  120. Peru
  121. Philippinen
  122. Katar
  123. Russland
  124. Ruanda
  125. St. Kitts und Nevis
  126. San Marino
  127. St. Vincent und die Grenadinen
  128. St. Lucia
  129. Salomonen
  130. Salvador
  131. Samoa
  132. São Tomé und Príncipe
  133. Senegal
  134. Serbien
  135. Seychellen
  136. Sierra Leone
  137. Singapur
  138. Somalia
  139. Sudan
  140. Südsudan
  141. Sri Lanka
  142. Suriname
  143. Eswatini
  144. Syrien
  145. Tadschikistan
  146. Tansania
  147. Tschad
  148. Thailand
  149. Osttimor
  150. Togo
  151. Tonga
  152. Trinidad und Tobago
  153. Tunesien
  154. Turkmenistan
  155. Die Türkei
  156. Tuvalu
  157. Ukraine
  158. Uruguay
  159. Vanuatu
  160. Vatikan
  161. Venezuela
  162. Vietnam
  163. Jemen
  164. Sambia
  165. Simbabwe
  1. Abchasien
  2. Nordzypern
  3. Kosovo
  4. Südossetien
  5. Westsahara
  6. Taiwan
Nach oben