Coronakrise: Die Überseeische Soziale Sicherheit begleitet Sie auf Ihrem Weg

Während die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus COVID-19 in Kraft gesetzt worden sind, passt auch die Überseeische Soziale Sicherheit ihre Dienstleistungen an. Hier finden Sie die Maßnahmen, die wir beschlossen haben, um Ihnen weiterzuhelfen.

Dienstleistung auf Distanz

Im Rahmen der getroffenen Maßnahmen zur Verhütung der Verbreitung von COVID-19 werden die Dienste der überseeischen sozialen Sicherheit keine Besucher mehr empfangen. Die Mehrheit unserer Mitarbeiter leisten Telearbeit.

Haben Sie eine Frage ? Brauchen Sie Hilfe bei einem bestimmten Vorgehen ? Wir bleiben zu Ihrer Verfügung und helfen Ihnen gerne per E-Mail oder telefonisch weiter.

Bitte reichen Sie Ihre medizinischen Kosten per E-Mail ein

Während dieser Frist verfügen Sie also über die Möglichkeit, Ihre medizinischen Kosten per E-Mail einzureichen.

Sie müssen wie folgt vorgehen :

  • Scannen Sie die Übersicht der Kosten.
  • Bereiten Sie die Dokumente, die Sie schicken werden, vor:
    • Sortieren Sie die medizinischen Kosten und die ärztlichen Verschreibungen in chronologischer Reihenfolge.
    • Achten Sie darauf, dass die Rechnung vollständig ist und dass alle Seiten in der richtigen Reihenfolge und perfekt leserlich beigefügt sind.
  • Stellen Sie sicher, dass all diese Dokumente in der gleichen Richtung gescannt werden.
  • Schicken Sie alle Dokumente in einer einzigen E-Mail an die folgende Adresse: rsds-om@onss.fgov.be oder tgvn-osz@rsz.fgov.be.

Achtung! Bewahren Sie gut die Originale der gescannten Dokumente auf. Das LSS kann Sie darum bitten, diese später nachzuschicken.

Haben Sie Schwierigkeiten, Ihre Beiträge zu zahlen?

Haben Sie aufgrund der sozioökonomischen Folgen des Coronavirus COVID-19 Schwierigkeiten, Ihre Beiträge (allgemeine Regelung oder Zusatzversicherung) zu bezahlen?

Als Arbeitgeber oder als Privatperson können Sie einen Zahlungsaufschub für Ihre Beiträge beantragen. Die in der Regelung vorgesehene Zeit dieses Aufschubs beträgt 6 Monate nach dem entsprechenden Beitragsmonat. Sie müssen keine Verzugszinsen zahlen.

Um von dieser Maßnahme zu profitieren, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Sind Sie ein individuelles Mitglied und möchten Ihre Mitgliedschaft bei der Überseeischen Sozialen Sicherheit vorübergehend unterbrechen? Kein Problem. Senden Sie Ihre Anfrage per E-Mail an affiliationsattestations-om@onssrszlss.fgov.be.

Wnn die Krise vorbei ist, nehmen Sie Ihre Mitgliedschaft einfach wieder auf, ohne Wartezeit bei der medizinischen Versorgung, auch wenn die Unterbrechung länger als 2 Monate dauert. Sie müssen Ihre Mitgliedschaft jedoch innerhalb von 3 Monaten nach Beendigung der Isolation in dem Land, in dem Sie Ihre Tätigkeit ausüben, wiederaufnehmen. Senden Sie dazu einfach eine Anfrage an die untenstehende E-Mail-Adresse.

Unsere Mitarbeiter werden in diesem Fall auf Ihre Fragen antworten und Sie über die bestmögliche Lösung Ihrer individuellen Lage beraten. Bitte nehmen Sie dazu mit der Dienststelle Aktive Versicherte Kontakt auf, indem Sie sich schriftlich an die Folgende Adresse wenden : affiliationsattestations-om@onssrszlss.fgov.be.

Zeitweilige Arbeitslosigkeit

Die Überseeische Sozialversicherung hat keinen Bereich Arbeitslosigkeit.

Arbeiten Sie normalerweise außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), aber sind Sie wieder zurück in Belgien und können derzeit nicht an Ihren Auslandsposten zurückkehren? Dann können Sie das System der zeitweiligen Arbeitslosigkeit aufgrund von höherer Gewalt infolge der Coronakrise nutzen. Um dies möglich zu machen, muss Ihr Arbeitgeber Ihre Mitgliedschaft bei der Überseeischen Sozialen Sicherheit vorübergehend aussetzen und Sie im belgischen Unternehmen registrieren.

Lesen Sie die FAQ in der Rubrik Informationen – COVID-19 auf der Homepage der LfA-Website(neues Fenster).

Erhöhung der Leistungen am 1. März 2020

Sie sollten diesen Monat über die Post Auskunft über die Indexierung der Leistungen erhalten. Wegen der Aktualität stellen wir diese Information auf unserer Website zur Verfügung.

Die Leistungen im Rahmen der Regelung der überseeischen sozialen Sicherheit werden gemäß der Entwicklung der Lebensunterhaltskosten durch die Schwankungen des Gesundheitsindexes indexiert. Der Durchschnitt des Gesundheitsindexes der vier letzten Monate hat am 29/02/2020 den Schwellenindex erreicht.

Demzufolge wird der Bruttobetrag der Leistungen am 01/03/2020 um 2% erhöht.

Nach oben